Hedi Hauer ( Dipl. Manual- u. Sortphysiotherapeutin )

Judo warum?

 

Da heutzutage Bewegungsmangel bei Kindern u. Jugendlichen und daraus resultierende Fehlhaltungen der Wirbelsäule, Übergewicht und Erkrankungen d. Bewegungsapparates immer mehr zunehmen, sehe ich JUDO (neben andern Sportarten) als eine sehr gute Möglichkeit, diesen Problemen entgegenzuwirken.

An JUDO gefällt mir, dass es so vielseitig ist. Es werden körperliche Fähigkeiten wie Muskelkraft, Ausdauer und Koordination, sowie Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit gefördert, aber auch das allgemeine Bewegungsgefühl, Gleichgewicht und Geschicklichkeit verbessert und das alles auf spielerische Art u. Weise.

JUDO wirkt sich aber sicher auch auf Geist u. Seele positiv aus. So werden Konzentrations-fähigkeit und Selbstdisziplin  gefördert, Aggressionen können kontrolliert abgebaut und Selbstvertrauen aufgebaut werden und das Verantwortungsbewusstsein wird geschult.

Außerdem bietet JUDO nicht nur eine gute Möglichkeit der Selbstverteidigung, sondern man erlernt auch verschiedene Falltechniken, die einem  bis ins hohe Alter vor Verletzungen bei Stürzen schützen können. Ein gutes Körperbewusstsein sollte man schon in d. Kindheit erlernen und JUDO bietet da eine sehr gute Grundlage durch ein breit gefächertes Bewegungsangebot.

JUDO macht Spaß  und fördert Freundschaften  und ist somit eine sehr sinnvolle u. gesundheitsfördernde Freizeitgestaltung.

 

Hedi Hauer

Dipl. Manual- u. Sportphysiotherapeutin