Mag. Stefan Praher ( Trainer in Sarleinsbach )

Liebe Judofreunde!
Judo ist eine sehr vielfältige Sportart, deshalb möchte ich auch mehrere Gründe anführen warum Judo eine wertvolle Sportart ist.
Judo ist zwar ein Kampfsport, es sind aber keine Tritte und Stöße erlaubt. Das heißt, es wird überaus fair gekämpft und jeder Judoka trägt die Verantwortung, dass dem Gegner bzw. dem Partner keine Verletzungen zugefügt werden.

Das Ablegen der Gürtelprüfungen kann verglichen werden mit dem Aufstieg in eine höhere Klasse. Judo hat einen hohen pädagogischen Wert, der sich durch das Lehrer-Schülerverhältnis ergibt. Das Erlernen der Judotechniken, aber auch der Erwerb sozialer Kompetenzen, ist ein Prozess der sich über viele Jahre erstreckt. Diese erzieherische Aufgabe hat schon der Begründer des Judo - Jigoro Kano - als den wichtigsten Auftrag des Judosports festgelegt. Disziplin, respektvolles Verhalten gegenüber Trainingspartnern, Gegnern und dem Trainer, oder der richtige Umgang mit Sieg und Niederlage, sind nur einige Beispiele die ich hier anführen möchte.
Judo beansprucht alle sportmotorischen Eigenschaften (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Gelenkigkeit, Gewandtheit). Es gibt kaum eine andere Sportart, die derart komplexe Ansprüche an die Athleten stellt. Das ergibt aber auch den Vorteil, dass gewisse Schwächen auf einem Gebiet durch besondere Stärken auf einem anderen Gebiet kompensiert werden können. So kann z.B. ein nicht sehr kräftiger Judoka durch eine besonders gute Ausdauer, oder durch besondere technische Fähigkeiten erfolgreich sein.
Das UJZ-Raiffeisen Mühlviertel ist der erfolgreichste Judoverein Österreichs. Die Förderung der Schüler und Jugendlichen war immer ein besonderes Anliegen unseres Vereines. So sollen alle Kinder, die sich für Judo interessieren, eine Möglichkeit haben, Judo nach ihren eigenen Bedürfnissen auszuüben. Wer sich dem Leistungssport widmen möchte, der ist bei uns besonders gut aufgehoben.

Dass es in der Sektion Sarleinsbach derzeit so gut läuft, ist der Verdienst der Sportler, aber auch der Eltern und der super Arbeit die Christian Fidler für die Sektion leistet.

Wir können schon auf tolle Ergebnisse zurückblicken und für die Zukunft ist noch viel Positives zu erwarten.